K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Aktuelles RSS Icon

Bildungsgutscheine der Gemeinde Amelinghausen gehen in die fünfte Runde

Am 18. Dezember hatte der Gemeinderat einstimmig beschlossen, das im Jahr 2013 gestartete Projekt zur Förderung der vorschulischen Bildung unverändert für ein weiteres Jahr fortzuführen. Allen Eltern von Kindern im Alter von ein bis vier Jahren wurden die Gutscheine im Wert von jährlich 360 € direkt zugeschickt. Für unter einjährige Kleinkinder und über vierjährige Vorschulkinder kann ein Gutschein auf Antrag ausgestellt werden. Voraussetzung für die Einlösung ist jedoch eine Betreuung des Kindes in einer Krippe, einem Kindergarten, bei Tageseltern oder einer vergleichbaren anerkannten Einrichtung. Die dafür entstehenden Kosten können mit bis zu 30 € pro Monat übernommen oder erstattet werden.

 

Neben der Mitfinanzierung der Elternbeiträge können die Bildungsgutscheine auch für die Finanzierung von frühkindlichen Bildungsangeboten wie Kindersport, musikalische Früherziehung oder pädagogischer Mittagstisch, Vereinsbeiträge, Zusatzangeboten in den Einrichtungen, Vorschulkurse oder die Finanzierung von Familien-, Elternbildungs- und Beratungsangeboten und weiteres mehr geltend gemacht werden.

 

Für Fragen zu den Bildungsgutscheinen steht Franziska Kompalka im Markthus, Marktstraße 1, Amelinghausen, zur Verfügung (Telefon 04132/920972 oder per E-Mail an franziska.kompalka@samtgemeinde-amelinghausen.de).

 

Weitere Informationen

 

Durch die Ausstellung von Bildungsgutscheinen unterstützt die Gemeinde Amelinghausen unter anderem den Besuch von frühkindlichen Betreuungs- und Bildungseinrichtungen finanziell. Einig waren sich alle Ratsmitglieder, dass Amelinghausen mit seinen Bildungsgutscheinen Vorbildcharakter hat. Immerhin wurden im Zeitraum vom 1. August 2016 bis zum 31. Juli 2017 109 Bildungsgutscheine eingelöst.

 

Die vom Gemeinderat beschlossene Richtlinie sieht vor, mit Bildungsgutscheinen im Wert von insgesamt 360,00 € für zwölf Monate die Eltern zu unterstützen, die ihre Kinder in Bildungseinrichtungen wie Krippen, Kindertagespflegestellen oder Kindergärten geben. Die Bildungsgutscheine sollen die Inanspruchnahmen von Bildungs- und Betreuungsangeboten fördern und daran anknüpfend der direkten finanziellen Entlastung der Erziehungsberechtigten dienen.

 

Folgende Anspruchsvoraussetzungen müssen für die Inanspruchnahme eines Bildungsgutscheines erfüllt sein:

  • Das Kind hat ein Alter ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zur Vollendung des fünften Lebensjahres
  • Das Kind ist mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde Amelinghausen gemeldet
  • Das Kind besucht eine anerkannte frühkindliche Betreuungs- oder Bildungseinrichtung

 

Für Kinder vor Vollendung des ersten Lebensjahres besteht darüber hinaus eine Anspruchsberechtigung für den Zeitraum, indem das Kind eine anerkannte frühkindliche Betreuungs- oder Bildungseinrichtung besucht. Eine Anspruchsberechtigung für Kinder, die das fünfte Lebensjahr schon vollendet haben, besteht für finanzielle Aufwendungen, die für den Besuch einer anerkannten frühkindlichen Bildungseinrichtung entstehen, sofern das Kind die Grundschule noch nicht besucht. Eine Anspruchsberechtigung liegt jedoch immer nur für Zeiträume vor, in denen das Kind eine frühkindliche Bildungs- und Betreuungseinrichtung besucht.

 

In den nächsten Tagen erhalten die Erziehungsberechtigten der anspruchsberechtigten Kinder den Bildungsgutschein sowie die vom Gemeinderat beschlossene Richtlinie, aus der sich sämtliche Einzelheiten ergeben, direkt zugestellt. Bei Zuzügen von Familien mit anspruchsberechtigten Kindern werden diese Unterlagen wenige Tage nach der Wohnsitzanmeldung ebenfalls direkt zugestellt. Auf formelle Antragsverfahren sowie weitergehende bürokratische Hürden soll ganz bewusst verzichtet werden. Die Auszahlungen erfolgen gegen Vorlage von Aufwendungsnachweisen.

 

Die Bildungsgutschein-Richtlinie finden Sie hier.

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen