K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Das andere Tannenbaumverbrennen in Drögennindorf

ps. Auch wenn es am 07.01.2018 wenig winterlich war, so konnte man im Sonnenschein die fast normalen Januartemperaturen bei „Kaffee & Kuchen“ genießen - die Jugendfeuerwehr Drögennindorf lud zum traditionellen „Tannenbaumverbrennen“ ein.
 
Schon am Vormittag machten sich zwei Jugend-Trupps auf den Weg durchs Dorf, um die abgeschmückten Weihnachtsbäume kostenlos einzusammeln. Manch ein Dorfbewohner legte dennoch einen großzügigen „Glückspfennig“ in die Spendendose der jungen Brandschützer.

Dieses Jahr wurde das „Tannenbaumverbrennen“ aus Rücksicht auf Nachbarn und Natur ein wenig anders abgehalten. Statt rauchenden Tannen, wurde das Nadelgehölz „Showgehäckselt“ und die reichlich grünen Holzhäcksel an „bedürftige Gartenverschönerer“ verschenkt.
 
Um die eingetroffene Gesellschaft zu verwöhnen, gab es frischen Kaffee und selbst gebackene Kuchen zur Nachmittagszeit. An die Bäckerinnen und Bäcker ein herzliches Dankeschön. Und wenn wir gerade dabei sind: einen großen Dank an Uli Lange vom Hof Hartmann (Drögennindorf), der uns mit seinem Claas samt Holzhäcksler unterstützt hat - vielen lieben Dank.
 
Natürlich bedanken wir uns auch bei unseren Jugendlichen, die tatkräftig mit angepackt haben und allen Helfern aus der aktiven Feuerwehr - auf euch ist Verlass!
 
Eure Jugendfeuerwehr Drögennindorf
 
Bericht: Petra Ständer JF Drögennindorf
Bild:      Petra Ständer JF Drögennindorf