K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Protokollinformationen sind noch vorläufig! - Zusammenlegung der Bushaltestellen B209 Nord und Celler Landstraße Süd in Drögennindorf  

Sitzung des Rates der Gemeinde Betzendorf
TOP: Ö 18
Gremium: Rat der Gemeinde Betzendorf Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 11.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:59   (öffentlich ab 19:30) Anlass: Sitzung
Raum: Mehrzweckhalle Betzendorf
Ort: Am Sportplatz 2, 21386 Betzendorf

Bürgermeister Geppert erläutert, dass im Rahmen der Antragstellung für die barrierefreie Optimierung der Bushaltestellen in Drögennindorf, die Idee aufgekommen sei die Bushaltestellen B209 Nord und Celler Landstraße Süd zusammenzulegen. Im Rahmen einer Telefonkonferenz mit verschiedenen Verkehrssicherheitsbehörden seien aber große Bedenken vorgetragen worden, so dass ein Sicherheitsaudit durchgeführt werden musste. Der Bericht über das Sicherheitsaudit liege jetzt vor. Das Ergebnis sei lt. Einschätzungen des Ingenieurbüros  Beußel einigermaßen positiv, so dass evtl. doch noch eine Chance bestehe, dass die von der Gemeinde favorisierte Zusammenlegung der Bushaltestellen an dem gewünschten Standort von den Teilnehmenden der Telefonkonferenz akzeptiert werde. Es war vorgesehen, noch vor der Ratssitzung eine weitere Telefonkonferenz mit sämtlichen Beteiligten durchzuführen. Aus unterschiedlichen Terminüberschneidungen bei einigen Teilnehmenden, konnte diese jetzt aber erst am 12.03.2021 und damit nach der Ratssitzung terminiert werden.

 

Gemeindedirektor Kaufmann ergänzt, dass zwischenzeitlich die Ausschreibung für die B209-Sanierung erfolgt sei und die Arbeiten am 15.03.2021 beauftragt werden sollen. Derzeitig darin noch enthalten seien auch die Arbeiten für die Bushaltestellen an der B209. Aus diesem Grund müsse der Gemeinderat heute über die Durchführung der Arbeiten auf Kosten der Gemeinde entscheiden. Die Kosten würden sich auf rd. 144.000 € belaufen. Gemeindedirektor Kaufmann schlägt daher vor, einen Beschluss vorbehaltlich eines positiven Signals aus der Telefonkonferenz zu treffen. Sollte dieses nicht erfolgen, würden die Arbeiten an den Bushaltestellen nicht beauftragt werden. Dies bedeute, dass die Gemeinde eine dann noch zu findende Alternativlösung selbst ausschreiben müsse und die Arbeiten zeitversetzt erfolgen würden. Dies sei dann vermutlich mit zusätzlichen Verkehrsbehinderungen verbunden.

 

Ratsherr Müller spricht sich für die Zusammenlegung der Bushaltestellen aus, da diese Lösung seiner Meinung nach mehr Sicherheit gerade für die umsteigenden Fahrgäste biete. Durch die Zusammenlegung würden die Fahrgäste mehr Komfort erhalten, da der längere Fußweg und vor allem die oftmals gefährliche Überquerung der B209 entfallen würden. Aus diesem Grund hoffe er, dass im Rahmen der Telefonkonferenz ein positives Votum für die Zusammenlegung erreicht werden könne.


 


Beschluss:

 

Der Rat der Gemeinde Betzendorf beschließt vorbehaltlich positiver Signale aus der Telefonkonferenz am 12.03.2021 zur geplanten Zusammenlegung der Bushaltestellen "B209 Nord" und "Celler Landstraße Süd", den Abschluss einer Kostenübernahmeerklärung, durch die die Nieders. Landesbehörde für Straßenbehörde und Verkehr ermächtigt wird, die Sanierung der B209-Ortsdurchfahrt Drögennindorf auf Kosten der Gemeinde Betzendorf durchzuführen. Die Kosten belaufen sich hierbei nach Ausschreibung auf rd. 144.000 €. Sollten aus der Telefonkonferenz am 12.03.2021 keine positiven Signale erreicht werden können, wird die Kostenübernahmeerklärung nicht abgeschlossen, so dass ggf. mögliche Sanierungsmaßnahmen an den Bushaltestellen alternativ geplant, eigenständig ausgeschrieben und abgewickelt werden müssen.


 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimme/n:

7

Nein-Stimme/n:

0

Enthaltung/en:

0

 

einstimmig

 

 

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen