K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Protokollinformationen sind noch vorläufig! - Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 38 "Verlängerung Bäckerstraße" der Gemeinde Amelinghausen  

Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Amelinghausen
TOP: Ö 7
Gremium: Bauausschuss der Gemeinde Amelinghausen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 16.06.2021 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:35 Anlass: Sitzung
Raum: Kultursaal Rathaus
Ort: Lüneburger Straße 50, 21385 Amelinghausen
RatA/2021/418 Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 38 "Verlängerung Bäckerstraße" der Gemeinde Amelinghausen
   
 
Status:öffentlich  
Verfasser:Christoph Palesch
Federführend:Geschäftsbereich 3 - Bürgerservice, Bauen und Ordnung   


Herr Reinold stellt die Planung vor. Die Präsentation ist als Anlage beigefügt. Der Teilbereich wird aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Der Verkehr wird hier über die Bäckerstraße abgeführt. Fuß- und radläufige Verbindungen werden in Richtung “Kleines Feld“ und “Am Hahnenmoor“ geschaffen. RH Michaelis fragt nach, warum das Thema “historische Bodenschätze“ so stark geregelt wird. Herr Reinold erklärt, dass das mittlerweile Prüfstandarts sind, die vom Landkreis Lüneburg vorgegeben werden, hier insbesondere auch, da im vorherigen Baugebiet Funde dokumentiert wurden. RH Bauer ist der Auffassung, dass die Baugrenzen bereits in der Planung zu stark eingegrenzt werden. RH Studtmann weist darauf hin, dass die “Grünfläche“ als landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen ist, dass sollte geändert werden. Er stellt sich weiter die Frage, warum die Bodenarbeiten nur im Winter erfolgen sollen? Herr Reinold erklärt, dass er die Baugrenzen aufweiten würde, wenn die Bodenproben vorliegen. Bauen im Winter ist ein Ergebnis des “Grundsatzes des Artenschutzes“. RH Weyerstall erklärt, dass die Planung gut zu den angrenzenden Bebauungsplänen passt. In diesem Zuge sollte auch über den Ausbau der “Bäckerstraße“ gesprochen werden. Auch sollte über einen Spielplatz nachgedacht werden. Beratendes Mitglied Völker erklärt, dass es heute um die Grundzüge der Planung geht. Mit den Regelungen machen wir uns schon zu eng und zu klein. Hier sollte die Planung aufgeweitet werden und im Verfahren dann auf Anregungen reagiert werden. Ein Spielplatz könnte eventuell auf der Grünfläche im Baugebiet “Kleines Feld 2“ angelegt werden. Beratendes Mitglied Müller-Rost weist darauf hin, dass es hier auch Regelungen geben sollte, dass in einem Doppelhaus vier Wohneinheiten errichtet werden können. Der Bedarf für solche Wohnungen ist durchaus vorhanden. RH Weyerstall erklärt, dass es hier keine Grundstücke für Investoren geben sollte, hier sollten vielmehr Familien oder Eltern, die in die Nähe ihrer Kinder ziehen wollen, die Möglichkeit haben, ein Grundstück zu erwerben. GD Palesch erklärt, dass nur Einfamilienhäuser nicht mehr zeitgemäß sind und auch Wohnungen gefragt sind. Beratendes Mitglied Völker fragt nach, ob die Flächen von der Gemeinde vermarktet werden und wie die geplante Zeitschiene ist. GD Palesch erklärt, dass die Gemeinde Amelinghausen gerade die zwei Flächen erwirbt. Diese Baugrundstücke werden von der Gemeinde vermarktet. Eine Fläche mit drei Baugrundstücken verbleibt im Eigentum eines Grundstückseigentümers. Der Satzungsbeschluss soll im Frühjahr 2022 gefasst werden. RH Michaelis erkundigt sich, ob auch mit dem Eigentümer des Flurstückes 728/21 gesprochen wurde. Dies bestätigt GD Palesch, jedoch besteht hier nach wie vor keine Bereitschaft, das Grundstück zu veräußern.

 


Empfehlungsbeschluss:

Der Rat der Gemeinde Amelinghausen stimmt dem Planungskonzept zum Bebauungsplan Nr. 38 „Verlängerung Bäckerstraße“ einschl. örtlicher Bauvorschriften zu.

 

Der Rat der Gemeinde Amelinghausen fasst den Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für den Bebauungsplan Nr. 38 „Verlängerung Bäckerstraße“ der Gemeinde Amelinghausen.

 

Gleichzeitig beschließt der Rat der Gemeinde Amelinghausen die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB zum Bebauungsplan Nr. 38 „Verlängerung Bäckerstraße“ einschl. örtlicher Bauvorschriften.

 

Bereits jetzt sind folgende Festsetzungen neu zu fassen:

 

  • Die Baugrenzen sind aufzuweiten
  • Es wird keine Bauzeit benannt
  • Es sollen Doppelhäuser mit vier Wohneinheiten festgesetzt werden
  • Die Bepflanzung ist offen zu gestalten
  • Es gibt keine Bewirtschaftungsauflagen für die festgesetzte “Grünfläche“

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimme/n:

5

Nein-Stimme/n:

0

Enthaltung/en:

0

 

einstimmig

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 21-06-16_B-Plan Nr. 38 Verlängerung Bäckerstraße_Präsentation pdf (21616 KB)      

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen