K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Auszug - Vorstellungen der Gemeinde Soderstorf zum weiteren Radwegenetzausbau  

25. Sitzung des Rates
TOP: Ö 9
Gremium: Rat der Gemeinde Soderstorf Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 13.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Gasthaus Katerberg
Ort: Alte Rolfsener Straße 9, 21388 Soderstorf-Rolfsen
GemS/BV/090/2014/1 Vorstellungen der Gemeinde Soderstorf zum weiteren Radwegenetzausbau
   
 
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
GemS/BV/090/2014
Federführend:Gemeinde Soderstorf Beteiligt:Gemeinde Soderstorf

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Vorlage setzt sich mit dem Radwegekonzept auseinander.

 

In der Gemeinde Soderstorf sind alle Dörfer über Radwege miteinander verbunden. Konzeptionell ist die Gemeinde Soderstorf also gut aufgestellt. Der Zustand der Radwege entspricht aber nicht den heutigen Anforderungen z.B. an eine Region mit dem Schwerpunkt Tourismus.

 

Die Anbindung an die benachbarten Grundzentren und die Nachbardörfer ist aber total unterschiedlich.

 

Das Grundzentrum Amelinghausen ist wie folgt angeschlossen:

-          Soderstorf über Dehnsen, Etzen

-          Schwindebeck über Soderstorf oder direkt Dehnsen

-          Raven-Rolfsen über Wohlenbüttel

 

Das Grundzentrum Bispingen ist über Steinbeck und Hützel zu erreichen.

 

Das Grundzentrum Salzhausen insbesondere das Schulzentrum ist nicht direkt über Radwege zu erreichen.

 

Die Haupttourismusregion Wilseder Berg ist nicht direkt mit dem Fahrrad über befestigte Strecken zu erreichen.

 

Aus Sicht des Bürgermeisters der Gemeinde Soderstorf habe ich den Zustand als nicht ideal bewertet. Um mehr über die konzeptionelle Entwicklung des Radwegenetzes zu erfahren habe ich beim Bürgermeistergespräch am 21.07.2014 nach einem allgemeinen Sachstand gefragt. Es ging darum, was der Landkreis Lüneburg für unsere Region plant und ob der Naturpark Lüneburger Heide Planungen hat.

 

Der Samtgemeindebürgermeister hat darauf gesagt, dass es weder vom Landkreis Lüneburg noch vom Naturpark konkrete Planungen gibt. Es könnten jedoch die Vorstellungen der Mitgliedsgemeinden gesammelt werden und dann das Ergebnis besprochen werden. Darauf wurde sich auch im Bürgermeistergespräch verständigt.

 

Insofern geht es jetzt um die Vorstellungen des Gemeinderates zum Radwegenetzes in Bezug auf zu schließende Lücken und in Bezug auf eine mögliche Kostenbeteiligung.

 

Aus Sicht des Verwaltungsausschusses könnten folgende Strecken zur Diskussion stehen. Dabei wurde ein Vorschlag für eine Argumentation entwickelt, denn der Landkreis Lüneburg baut nur dort Radwege aus, wo es ein Schulweg ist.

 

  1. Raven – Salzhausen – Schulweg
  2. Raven – Wetzen – Samtgemeindeverbindungsweg/Tourismus
  3. Raven – Evendorf – Tourismus
  4. Soderstorf – Evendorf – Tourismus

 

Da die Radwege 1, 3 und 4 auch wesentlich im Landkreis Harburg liegen, müsste auch eine Diskussion mit den dortigen Verantwortlichen geführt werden.

 

 

Ratsherr Garbers sieht so wie vom Verwaltungsausschuss vorgeschlagen eine Notwendigkeit für die Anbindung der Schule in Salzhausen. Raven sei darüber hinaus insgesamt für Radfahrer derzeit eine Sackgasse.

 

Ratsherr Marten sagt, dass der Straßenbau derzeit chronisch unterfinanziert sei. Es gebe derzeit bei den Radwegen auf Landkreisebene den Schwerpunkt Reparatur anstatt Neubau. Ohne eine Förderung seien die Wünsche der Gemeinde nicht umsetzbar. Für Kinder mit Busfahrkarte sei auch keine konkrete Begründung für einen Radweg als Alternative zum Schulbus notwendig.

Sachverhalt:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Gemeinde Soderstorf beschließt die Vorstellungen zum Lückenschluss im Radwegenetz.

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen