K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Vorlage - SGR/2019/709  

Betreff: Maßnahmebeschluss für die Sicherstellung der Löschwasserversorgung
Status:öffentlich  
Verfasser:Hannes Leppin
Federführend:Geschäftsbereich 3 - Bürgerservice, Bauen und Ordnung   
Beratungsfolge:
Feuerschutz- und Katastrophenschutzausschuss Beschlussempfehlung
14.05.2019 
6. Sitzung des Feuerschutz- und Katastrophenschutzausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Angebot I- Bau  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Feuerschutz- und Katastrophenschutzausschuss empfiehlt die noch ausstehenden Maßnahmen sukzessiv umzusetzen und in den nächsten Jahren folgende Positionen bei den Haushaltsberatungen zu berücksichtigen:

 

2020 – 40.000,- € investiv         Herstellung eines Feuerlöschbrunnens in Betzendorf

2020 – 25.000,- € Ergebnishaushalt       Einbau von Schiebern und Hydranten

2021 – 40.000,- € investiv  Herstellung eines Feuerlöschbrunnens Neu Oldendorf

2021 – 25.000,- € Ergebnishaushalt       Sanierung der Zisternen in Raven

2022 – 40.000,- € investiv         Herstellung eines Feuerlöschbrunnens Rehrhof

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Für zukünftige Haushaltsberatungen wird das Thema Löschwasserversorgung in der Samtgemeinde Amelinghausen erläutert:

 

Zuständigkeit:

Grundsätzlich ist für den abwehrenden Brandschutz gemäß § 2 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes die Gemeinde zuständig. Hierzu zählt unter anderem auch die Bereitstellung von Löschwasser. Jedoch ist gemäß § 98 Abs. 1 Nr. 4 des Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetzes die Samtgemeinde für die Aufgaben nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz zuständig. Für Gebäude im Außenbereich sind jedoch nach Absprache mit allen Samt-/ und Gemeinden im Landkreis Lüneburg die Eigentümer zuständig.

 

Löschwassermenge:

Die Löschwasserbereitstellung richtet sich nach der technischen Regel des Arbeitsblattes W 405. Hiernach sind in einem Radius von 300 Metern 48m³/h über einen Zeitraum von zwei Stunden bereitzuhalten.

Ausnahmen gelten für Betriebe und Gebäude mit besonderen Brandgefahren (z.B. Altenheime, Sporthallen, Reitbetriebe…).

Für Betriebe und Gebäude mit besonderen Brandgefahren müssen 96m³/h über einen Zeitraum von zwei Stunden vorgehalten werden.

 

Derzeitiger Stand:

Für die Bereitstellung von Löschwasser wurden zunächst die örtlichen Gewässer, Brunnen, Zisternen und die öffentliche Trinkwassernetze betrachtet. Zudem wurden bislang in Glüsingen und Drögennindorf Feuerlöschbrunnen hergestellt sowie die Beteiligung in Rolfsen bei der Herstellung eines Feuerlöschbrunnens vereinbart.

Derzeit ergibt sich folgender Stand:

 

1. Gesicherte Löschwasserversorgung:

Unter der Voraussetzung, dass in einigen Fällen noch Schieber und Hydranten gesetzt werden, ist das Löschwasser in folgenden Ortschaften gesichert:

 

Amelinghausen

Etzen

Dehnsen

Glüsingen
Drögennindorf

Wohlenbüttel

Rolfsen

Rehlingen

Ehlbeck

Diersbüttel

Neu Diersbüttel

Bockum

Soderstorf

Schwindebeck

Kleine Raubkammer

Thansen

Tellmer

Wetzen

Marxen am Berge

Oldendorf

 

2. Nicht gesicherte Löschwasserversorgung:

Betzendorf – Rackerstraße

Raven

Rehrhof

Teilw. Neu Oldendorf

 

3. Noch ausstehende Vereinbarungen:

Dehnsen

Rehlingen, Am Gas

Ehlbeck

Diersbüttel

Neu Diersbüttel

Tellmer

Wetzen

 

4. Noch einzubauende Schieber / Hydranten in Beregnungsleitung:

Etzen

Dehnsen

Ehlbeck

Diersbüttel

Neu Diersbüttel

Tellmer

Wetzen.

 

Für den Einbau von Schiebern und Hydranten liegt der Samtgemeinde Amelinghausen ein Angebot der Firma i- Bau Behringen GmbH vom 05.09.2018 in Höhe von rund 2.500,- € je Hydrant und Schieber vor und ist der Anlage beigefügt.

 

Die Ortschaften Holtorf und Hohenesch befinden sich im Außenbereich und wurden somit nicht betrachtet.

 

Außerdem ist zur besseren Darstellung in der Anlage jede Ortschaft einzeln dargestellt. Die Anlage ist nicht öffentlich, da Informationen der Purena enthalten sind.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Kostenstelle:

 

Kostenträger:

 

Sachkonto:

 

 

Geplante Aufwendungen:

 

 

Haushaltsansatz:

 

 

 

Die Mittel stehen haushaltsrechtlich zur Verfügung

 

 

die Mittel müssen

 

 

überplanmäßig bereitgestellt werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

außerplanmäßig bereitgestellt werden

 

 

 

Es handelt sich um ein Investitionsvorhaben.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Angebot Fa. I-Bau

Karten Löschwasserbereitstellung

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Angebot I- Bau (391 KB)      

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen