K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Vorlage - RatA/2021/419  

Betreff: Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 39 "Östlich des Hessenweges" der Gemeinde Amelinghausen
Status:öffentlich  
Verfasser:Christoph Palesch
Federführend:Geschäftsbereich 3 - Bürgerservice, Bauen und Ordnung   
Beratungsfolge:
Bauausschuss der Gemeinde Amelinghausen Beschlussempfehlung
16.06.2021 
Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Amelinghausen ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Amelinghausen Beschlussempfehlung
Rat der Gemeinde Amelinghausen Entscheidung
07.07.2021 
Sitzung des Rates der Gemeinde Amelinghausen ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage 1 Städtebauliches Konzept 1. BA  
Anlage 2 Städtebauliches Gesamtkonzept  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Gemeinde Amelinghausen stimmt dem Städtebaulichen Konzept zum Bebauungsplan Nr. 39 „Östlich des Hessenweges“ zu.

 

Der Rat der Gemeinde Amelinghausen fasst auf der Grundlage des Städtebaulichen Konzeptes den Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für den Bebauungsplan Nr. 39 „Östlich des Hessenweges““ der Gemeinde Amelinghausen.

 

Gleichzeitig beschließt der Rat der Gemeinde Amelinghausen auf der Grundlage des Städtebaulichen Konzeptes die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB zum Bebauungsplan Nr. 39 „Östlich des Hessenweges“.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Mit dem Bebauungsplan „Östlich Hessenweg“ soll der Neubau von Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern östlich des Hessenwegs bauleitplanerisch vorbereitet werden. Da sich das Plangebiet zurzeit überwiegend im unbeplanten Außenbereich befindet, wird dazu die Aufstellung eines Bebauungsplans erforderlich. Der aktuell gültige Flächennutzungsplan stellt für diese Flächen bereits Wohnbaufläche dar.

 

Städtebauliches Konzept

Das städtebauliche Konzept sieht für das Plangebiet eine Wohnnutzung in unterschiedlichen Typologien vor. In den Eingangsbereichen des Wohngebiets bieten Mehrfamilienhäuser kleinteiligen und bezahlbaren Wohnraum. Den überwiegenden Teil der neuen Bebauung bilden Einfamilienhäuser. Auch die Bebauung von Doppelhäusern ist in dem städtebaulichen Konzept gegeben. Das neue Wohngebiet gliedert sich in 7 Abschnitte.

Die Erschließung des Wohngebietes erfolgt im Westen an zwei Stellen vom Hessenweg. Die nördliche Zufahrt ist aktuell ein Wirtschaftsweg und soll im Zuge der Bebauung auch weitestgehend als solcher Erhalten werden. Der Wirtschaftsweg soll nur für die Erschließung des nord-westlichen Abschnitts ausgebaut werden. Im Osten erfolgt die Erschließung des nord-östlichen Abschnitts im Bereich der Kreuzung L23 und K19. Hier ist es denkbar, den Kreuzungsbereich im Zuge der Neubebauung mit einem Kreisverkehr anzupassen. Der süd-östliche Abschnitt wird von der K19 angebunden. Innerhalb des neuen Wohngebietes erfolgt die Erschließung der Grundstücke über Ringstraßen in den einzelnen Abschnitten, die miteinander verbunden sind.

Damit sich die neue Bebauung gut in das Siedlungs- und Landschaftsgefüge eingliedert, ist eine Eingrünung der Siedlungserweiterung vorgesehen. Die einzelnen Abschnitte werden durch Grünstrukturen gegliedert, welche die vorhandenen Grünstrukturen aufnehmen und weiterführen. Innerhalb dieser Grünstrukturen wird es Fußwegeverbindungen zur Erschließung und Naherholung geben.

Der Bebauungsplan soll in mehrere Bauabschnitte gegliedert werden. Der erste Bauabschnitt stellt den westlichen Teil entlang des Hessenwegs bis einschließlich der Grünstruktur mit Fußwegeverbindung dar.
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Anlage 1 Städtebauliches Konzept 1. BA

Anlage 2 Städtebauliches Gesamtkonzept
 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Städtebauliches Konzept 1. BA (1935 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 Städtebauliches Gesamtkonzept (2378 KB)      

Samtgemeinde Amelinghausen entdecken

Links zu aktuellen Themen rund um Amelinghausen