K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rehlingen

 J.P.H.Rehlingen:  Die Feuerwehr Rehlingen blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Hinrich Hassebrauck, erleuterte die Einsatzzahlen, die die 40 aktiven Feuerwehrfrauen und –männer  im vergangenen Jahr abarbeiten mussten.
 
Insgesamt waren es 19 Einsätze. Unter diesen befand sich ein Verkehrsunfall auf der B209, ein Dachstuhlbrand, bei dem die Feuerwehr Rehlingen durch ihr schnelles und professionelles Vorgehen einen hohen Sachschaden verhindern konnte, einen Elevatorbrand in einem Trockensilo, jede Menge Bäume, die den Herbststürmen zum Opfer fielen sowie Ölspuren, die entfernt werden mussten. Darüber hinaus wurde das jährliche Osterfeuer und der Gemeindefeuerwehrtag zum 140 Jährigen Bestehen, der Rehlinger Wehr, ausgerichtet.
 
Atemschutzgerätewart Christian Strübe bedankt sich für die gestiegene Beteiligung bei Atemschutzdiensten und die gute Zusammenarbeit mit der FF Amelinghausen. Zurzeit verrichten 17 Atemschutzgeräteträger ihren Dienst. In der Jugendfeuerwehr, so Jugendwart Dennis Knoblich, befinden sich zurzeit 14 Jugendliche, davon 4 Mädchen und 10 Jungen, von denen ein Mädchen die Jugendflamme der Stufe 1 erwarb. Am Gemeindefeuerwehrtag erreichte dir Gruppe den 3. Platz, des Weiteren nahmen die Jugendlichen am Oldendorfer Feuerwehrmarsch teil und erreichten hier den 2. Platz. 
Gerätewart Hinrich Hassebrauck gab das Amt, welches er lange Jahre inne hatte, in die Hände von Lucas Kupfermann als 1. Gerätewart und Henrik Heuer als 2. Gerätewart.
 
Hinrich Hassebrauck gab auch sein zweites Amt, als stellvertretender Ortsbrandmeister,  in jüngere Hände ab. Als seinen Nachfolger wählten die 30 stimmberechtigten Kameraden und Kameradinnen einstimmig Dennis Knoblich..
 
Ortsbrandmeister  Dittmer beförderte Feuerwehrfrau Jessica Ulrich zur Oberfeuerwehrfrau und Jan Oliver Frommke zum Oberfeuerwehrmann. Gerrit Hassebrauck durfte sich über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freuen.Gemeindebrandmeister  Henning Brockhöft ehrte den 1.HFM Andreas Huwe und den HFM Arne Vouta für 25 Jährige, sowie den 1.HFM Eckard Winkelmann für 40 JährigeTreue zur Feuerwehr.