K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Soderstorf

Ereignisreicher Jahresstart 2019, gesteigertes Übungsengagement und Ausblick auf Fahrzeugneubeschaffung.

Turnusmäßig leitete die Soderstorfer Ortsbrandmeisterin, Claudia Hoffmann, am 25.01. die Jahreshauptversammlung 2020 der Ortswehr unter Teilnahme der aktiven Kameraden, der Kameraden der Altersabteilung, sowie Gästen aus Politik und der Feuerwehrgemeinde Amelinghausen.

Auch im Jahr 2019 ist die Anzahl der ehrenamtlich Aktiven der Ortswehr Soderstorf weiter leicht gestiegen. Zwei Neuaufnahmen verstärkten das Team im vorangegangenen Jahr; auch aus den Reihen des eigenen Jugendfeuerwehrnachwuchses. Damit verfügt die Schwerpunktfeuerwehr im kommenden Jahr nun über 44 aktive Mitglieder, darunter 16 Atemschutzgeräteträger, eine 20 Kameraden zählende Altersabteilung als stärkendes Rückgrat im Hintergrund und 21 Kinder- und Jugendliche in der gemeinsamen Jugendfeuerwehr zusammen mit der Ortswehr Raven/Rolfsen.

Die Summe der Einsätze 2019 stieg gegenüber dem Vorjahr leicht auf zehn an (2018: 8). Dabei startete das Jahr 2019 bereits ereignisreich mit drei Einsätzen im Januar 2019, darunter ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang, sowie einem Großeinsatz im Rahmen eines Scheunenvollbrandes in Oldendorf/Luhe. Insgesamt spiegelte sich auch in Soderstorf die ganze Bandbreite feuerwehrtechnischer Einsatzszenarien im vergangenen Jahr wider. Hierunter fielen Einsätze zur Beseitigung von Ölspuren/-schäden, einer Türöffnung für den Rettungsdienst, Beseitigung eines umgestürzten Baums, sowie eines kleinen Flächenbrandes.

Zur Vorbereitung auf das weite Spektrum an Einsatzszenarien, steigerte sich 2019 die Zahl der geleisteten Dienststunden noch einmal deutlich. Im Jahr 2019 belief sich diese zusammengerechnet auf über 1900 Stunden in 10 Übungsdiensten. Dazu kamen sechs reine Dienste der Atemschutzgeräteträger und drei Übungen im Zugrahmen, zusammen mit der Feuerwehr Raven/Rolfsen. 10 erfolgreiche Teilnahmen an Lehrgängen ergänzten darüber hinaus die interne Grundaus- und Fortbildung.

Auch 2019 zählten zum weiteren Engagement der Soderstorfer, erneute Teilnahmen an zusätzlichen Übungen, wie die der Kreisfeuerwehrbereitschaft, sowie der Teilnahme an feuerwehrtechnischen Wettkämpfen oder der Pflege der örtlichen Hydranten. Darüber hinaus wurde mit der jährlichen Organisation einer Blutspende, des Osterfeuers und der Begleitung des örtlichen Schützenfestes, dem Laternenumzug der Vereine, sowie der Teilnahme am Zapfenstreich des Heideblütenfestes in Amelinghausen, ebenfalls aktiv zum Gemeindeleben beigetragen.

Ortsbrandmeisterin Claudia Hoffman berichtete zudem über den letztjährigen Arbeitsprozess zur Beschaffung eines Ersatzfahrzeuges für das in die Jahre gekommene Soderstorfer Löschgruppenfahrzeug. Hierfür wurde im vergangenen Jahr eine Ausschreibung in die Wege geleitet. Das eingegangene Angebot, wird derzeit durch die Samtgemeindepolitik bewertet.

Als Anerkennung für Ihre bisher geleisteten Dienste und nach erfolgreichem Abschluss der erforderlichen Lehrgänge, wurden schließlich noch die Feuerwehranwärterinnen und -anwärter Jana Fobe, Laura Peters, Tim Oedding, Marvin Klein und Martin Pfeiffer, zu Feuerwehrfrauen bzw. -männern durch die Ortsbrandmeisterin befördert.

In den abschließenden Grußworten der Gäste, dankte die Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Kalisch den Mitgliedern für ihr Engagement, ihren geleisteten Dienst, sowie die investierte Zeit und den Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Dorfgemeinschaft. Sie zeigte sich beeindruckt und bekräftigte zudem das Ziel, die Fahrzeugneubeschaffung bis 2021 zu realisieren und weitere Ausrüstungsergänzungen für 2020 in die politischen Beratungen über den Haushalt aufzunehmen. Der Bürgermeister der Gemeinde Soderstorf, Roland Waltereit, betonte, dass mit der Vergrößerung von Soderstorf durch das neue Baugebiet mit etwa 100 zusätzlichen Einwohnern, die Anforderungen an die Feuerwehr im vergangenen Jahr noch einmal gesteigert wurden und schloss sich weiter ausdrücklich dem Dank an die Ehrenamtlichen an.