K
O
N
T
A
K
T

&

M
E
H
R

Heideflächen

Marxener Paradies

Heide im Marxener Paradies, © AfG KögelMarxener Paradies - der Name kommt nicht von ungefähr. Das idyllische Plätzchen liegt abgeschirmt vom Lärm der Straße in einem Tal und lädt zum Innehalten ein. Ein kleiner, ein Kilometer langer Wanderpfad (Hinweis: mit Unebenheiten, Steigungen, Treppen) führt am Hang entlang, der mit Heide und Wacholder bewachsen ist. Der Rundweg bietet ständig neue Blicke auf die kleine Heidefläche und die buntblühende Wiese mit Moorteich in deren Mitte. Auf der anderen Talseite führt der Weg in einen „Märchenwald“ mit vielstämmigen Buchen. Wegen dieses Mischwald-Baumbestandes ist das Marxener Paradies auch im Herbst sehr reizvoll. 

 

Zum Marxener Paradies führt der ausgewiesene Wanderweg Sagenhafter Hünen-Weg. Die gelben Richtungspfeile auf grünem Grund führen weiter zur Oldendorfer Totenstatt oder in die Kronsbergheide.Luftbild des Marxener Paradies, © Luftbildservice Gevert

 

Das Marxener Paradies ist an der Straße zwischen Marxen am Berge und Drögennindorf ausgeschildert.

Vom Parkplatz an der Straße führt der Weg nach ein paar hundert Metern ins „Paradies“.